Datenschutz und AGB

DATENSCHUTZHINWEISE FÜR DIESE WEBSITE

Datenschutzerklärung im Rahmen der EU-Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO)

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Institut Français Mannheim
D5, Museum Weltkulturen
68159 Mannheim

vertreten durch:

Christian Specht, Vorsitzender des Deutsch-Französischen Kulturzentrums in der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar e.V.

Virginie Jouhaud-Neutard, Geschäftsführerin des Deutsch-Französischen Kulturzentrums in der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar e.V.

Für Datenschutz rechtlich relevante Fragen erreichen Sie unter datenschutz@if-mannheim.eu oder unserer Postadresse mit dem Zusatz Geschäftsleitung Datenschutz

Quellen der Erhebung der personenbezogenen Daten und Angabe der Daten, die erhoben werden

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns mitgeteilt haben (per E-Mail, über ein Kontaktformular, telefonisch oder persönlich) oder aus sonstigen öffentlichen Quellen zur Verfügung stehen.

Verwendung der Daten und aufgrund welcher Rechtsgrundlage

Zur Erfüllung von vertraglichen oder vorvertraglichen Pflichten gemäß Art. 6 Abs.1b DSGVO.

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich dabei danach, welches Produkt oder Dienstleistung Sie bei uns nutzen. Zur Durchführung des Vertragsverhältnisses benötigen wir Ihren Namen, Adresse, E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer, um mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Im Rahmen der Interessensabwägung gemäß Art 6 Abs. 1f DSGVO

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Dies kann z.B. der Fall sein bei:

  • Identitätsfeststellung bei der Nutzung unserer Angebote
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des Institut Français Mannheim
  • Für statistische Zwecke
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten
  • Risikosteuerung
  • zur Geltendmachung und gegebenenfalls auch Durchsetzung unserer Zahlungsansprüche im Falle von Zahlungsausfällen, wozu wir je nach Bedarf auch eine Rechtsakte erstellen

Im Rahmen Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a, Art. 9 Abs.2a i.V.m. Art 7 DSGVO

Soweit uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke durch Sie vorliegt, ist eine Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine einmal erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten, d.h. der Widerruf wirkt nur für die Zukunft.

Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben gemäß Art.6 Abs. 1c DSGVO

Es kann vorkommen, dass wir zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, z.B. Aufbewahrungsfristen von steuerrechtlichen Unterlagen

Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Wir nutzen für die Organisation, Verwaltung und Durchführung unserer Geschäftsbeziehungen eine Kundenmanagementsoftware, Arc-en-ciel, eines Dienstleisters, ATL Software, der für uns tätig ist und im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege der Systeme ggf. auch Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhält.

Ferner übermitteln wir die zur genaueren Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlichen Daten, insbesondere, die zur Umsetzung einer durch uns bereitgestellten Dienstleistung durch weitere externe Dienstleister wie z.B. den Messebauer, der Dienstleister für die Bereitstellung von Service- und/oder Sicherheitspersonal, der Anbieter von Cateringleistungen oder Reise- und/oder Übernachtungsdienstleistern, Technikdienstleistern. Die Datenschutzvorschriften werden dabei beachtet.

Ihre Daten, die ggf. auch unsere Rechtsakte enthalten, geben wir nur im erforderlichen Umfang an unsere Dienstleister (Zahlungsdienstleister, Rechnungswesen-Dienstleister, IT-Dienstleister, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte) sowie an staatliche Stellen oder Behörden z.B. unsere Finanz- und Aufsichtsbehörden weiter, sofern es einen erforderlichen Vorgang gibt.

Darüber hinaus werden Ihre Daten intern ausschließlich den Personen in unserem Hause zur Verfügung gestellt, die diese für die Abwicklung der Geschäftsbeziehungen benötigen. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens übermitteln wir Ihre Daten an die zuständigen Fachabteilungen.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

Die erhobenen Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Sie können von Ihrem Widerspruchsrecht oder Recht auf Löschung Gebrauch machen, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (wie zur Dokumentation aus buchhalterischen Gründen aus der Abgabenordnung, dem Handelsgesetz oder dem Umsatzsteuergesetz) oder unser berechtigtes Interesse z.B. zur Abwehr von Ansprüchen entgegenstehen.
Im Falle einer Einstellung übernehmen wir Ihre Bewerbungsunterlagen in Ihre Personalakte. Nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses werden diejenigen personenbezogenen Daten weiterhin gespeichert, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung geregelt sind.
Im Falle einer Absage werden Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, sofern Sie uns nicht eine Einwilligung zur längeren Aufbewahrung erteilt haben z.B. zur Aufnahme in unseren Bewerberpool.

Aus gesetzlichen Aufbewahrungsfristen heraus kann es sein, dass Daten bis zu 10 Jahre gespeichert werden müssen.

Datenübermittlung an Drittländer

Eine Datenübermittlung an Drittländer (Staaten außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) erfolgt nur, soweit diese für die Anbahnung eines Vertrags oder einer Geschäftsbeziehung erforderlich ist. Hierbei werden die dafür vorgeschriebenen datenschutzrechtlichen Voraussetzungen beachtet.
Es besteht keine Absicht zur Weitergabe der personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Betroffenenrechte

Als betroffene Person werden Sie darüber informiert, dass Sie ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung bzw. Einschränkung (Art. 18 DSGVO) der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) haben.
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns eine entsprechende Mitteilung, die im Einzelfall bis zu 4 Wochen betragen kann.
Gegebenenfalls werden wir Sie bitten, sich zu identifizieren, hierzu sind wir bei bestehenden Zweifeln verpflichtet.

Widerruf von Einwilligungen

Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, berührt wird. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Widerspruchsrecht

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns eine entsprechende Mitteilung.

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten für unsere Direktwerbung. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch dagegen einzulegen. Im Falle eines Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke

Weiter besteht ein Beschwerderecht

Sofern Sie eine Beschwerde einleiten möchten, kann dies formfrei erfolgen. Aus Gründen der Dokumentation bitten wir Sie jedoch um die Zusendung einer Email an datenschutz@if-mannheim.eu unter Angaben Ihres Namens und Ihrer Adresse.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Informatorische Nutzung personenbezogener Daten

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Verwendung von Cookies

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Einsatz von Cookies:

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.
Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.
Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie ein entsprechendes Add-On installieren, z. B. „Better Privacy“ für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/) oder das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

Newsletter

Wenn Sie unseren Newsletter bestellen wollen, benötigen wir neben Ihrer E-Mail-Adresse die Bestätigung, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Diese Daten werden nur zu dem Zweck erhoben, Ihnen den Newsletter zuschicken zu können und unsere diesbezügliche Berechtigung zu dokumentieren. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Bestellung des Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Nutzung unseres Webshops

Wenn Sie in unserem Webshop bestellen möchten, ist es für den Vertragsabschluss erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die wir zum Zweck der Abwicklung Ihrer Bestellung benötigen. Für die Abwicklung der Verträge notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Für die Bezahlung können Sie Ihre Zahlungsdaten bei unserem Zahlungsdienstleister angeben oder wir geben Ihre Zahlungsdaten an unsere Hausbank weiter, wobei diese Dritten jeweils eigenständig für die Zahlungsabwicklung verantwortlich sind. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

Sie können auf Wunsch ein Kundenkonto anlegen, durch das wir Ihre Daten für spätere weitere Einkäufe speichern können. Bei Anlegung eines Kundenkontos unter „[Mein Konto]“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten sowie Ihre Bestellhistorie für eine Periode länger als zwei Jahre nach einem Kauf widerruflich gespeichert werden. Alle weiteren Daten, inklusive Ihres Kundenkontos, können Sie im Kundenbereich stets löschen.

Wir können die von Ihnen angegebenen Daten zudem verarbeiten, um Sie über weitere interessante Produkte aus unserem Portfolio zu informieren oder Ihnen E-Mails mit technischen Informationen zukommen lassen.

Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach [drei] Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, dh Ihre Daten werden ab diesem Zeitpunkt nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten wird der Bestellvorgang per TLS-Technik verschlüsselt.

 

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES INSTITUT FRANÇAIS MANNHEIM

Deutsch-Französisches Kulturzentrum in der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar E.V.

Nachfolgend genannt IF Mannheim

1. Zustandekommen des Vertrages

1.1. Der Vertrag kommt mit der Anmeldung des Kunden/der Kundin zu einem Gruppenkurs oder einem Einzelcoaching und der Anmeldebestätigung durch das IF Mannheim zustande.

1.2. Vertragsschluss auf der Internetseite des IF Mannheim (www.if-mannheim.eu)

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Institut Français Mannheim Sprachkurse auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb legen“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Bestellung bestätigen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(2) Das Institut Français Mannheim schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Kursbuchung des Kunden beim Institut Français Mannheim eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch das Institut Français Mannheim zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Teilnahmebestätigung) versandt wird. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung und Auftragsbestätigung und einem Link zu den AGBs) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

(3) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

(4) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Kurse des von ihm ausgewählten Niveaus verfügbar, so teilt das Institut Français Mannheim dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(5) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt das Institut Français Mannheim dem Kunden dies ebenfalls in der Auftragsbestätigung mit.

2. Gruppenunterricht

2.1 Leistungsumfang

Alle wichtigen Informationen über die Kurse (Inhalt, Dauer, Preis, Uhrzeit u.a.) sind dem aktuellen gedruckten Kursprogramm bzw. der Internetseite des IF Mannheim (www.if-mannheim.eu) zu entnehmen.

2.2 Anmeldung

Anmeldungen sind möglich, so lange noch Plätze vorhanden sind.

Die Anmeldung erfolgt immer schriftlich, per E-Mail mit Anmeldeformular oder online auf www.if-mannheim.eu. Sie können sich auch im Institut Francais Mannheim persönlich anmelden.

Das Anmeldeformular kann online über unsere Website ausgefüllt werden; sonst kann das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular per E-Mail oder per Post zurückgeschickt werden. Der Kunde kann sich auch im Sprachkurszentrum während der Öffnungszeiten persönlich anmelden.

Der Anspruch auf eine Ermäßigung muss bei der Anmeldung nachgewiesen werden, eine Kombination mehrerer Ermäßigungen ist nicht möglich.

Wer Anspruch auf eine Ermäßigung – den Frühbucherrabatt ausgeschlossen – hat, kann leider nicht online buchen, da ein Nachweis über die Ermäßigungsberechtigung erforderlich ist.

Die Abgabe eines Anmeldeformulars für einen Kurs gilt als Anmeldung und verpflichtet zur Zahlung des Teilnahmeentgelts, sobald die Anmeldebestätigung durch das IF Mannheim erfolgt ist.

2.3 Tarife und Zahlung

Das Teilnahmeentgelt ist innerhalb einer Woche nach Erhalt der Rechnung und spätestens eine Woche vor Kursbeginn zu entrichten.

Die Gebühren können per Überweisung oder online beglichen werden. Die Bankdaten des Instituts sind auf jeder Rechnung aufgeführt.

Die ausgewiesenen reduzierten Preise sind gültig für Mitarbeiter der Stadt Mannheim, Mitarbeiter der Reiss-Engelhorn-Museen, Schüler, Studierende, Azubis und Arbeitssuchende und nur bei den Gruppenkursen (ausgenommen die Kinder- und Schülerkurse). Bei Einzel- und Kleingruppenunterricht gibt es einen ermäßigten Tarif für Schüler und Studierende.

Ein Nachweis ist erforderlich und muss zum Zeitpunkt der Anmeldung vorgelegt werden. Ohne Nachweis wird der Normaltarif verlangt.

Wenn der Kursteilnehmer in einen laufenden Gruppenkurs einsteigt, wird die Kursgebühr zeitanteilig berechnet und der zu zahlende Preis basiert auf der Anzahl der Kurssitzungen zwischen tatsächlichem Beginn des Lernenden und Kursende. Ein frühzeitiger Ausstieg aus einem Gruppenkurs berechtigt aber nicht zur zeitanteiligen Verringerung der Kursgebühr.

Auf Vorlage der Quittung über die Kursgebühren dürfen Kursteilnehmer die Mediathek kostenlos nutzen für die Dauer ihres Kurses (ab Beginn des Kurses).

2.4 Rücktrittsrecht, Storno-Bedingungen und Terminänderung

Der/Die Teilnehmende kann durch schriftliche Erklärung, welche spätestens 6 Werktage vor dem ersten Veranstaltungstermin beim IF Mannheim eingegangen sein muss, zurücktreten. In diesem Fall wird das Teilnahmeentgelt in vollem Umfang zurückerstattet.

Bei einem Rücktritt, der 5 Werktage oder weniger bis zum Beginn des Kurses durch schriftliche Erklärung beim IF eingereicht wird, wird kein Teilnahmeentgelt zurückerstattet.

Ist der Kursteilnehmer minderjährig, so hat jede Absage oder Änderung durch einen Erziehungsberechtigten in schriftlicher Form zu erfolgen.

Nach Beginn eines Kurses ist die Rückerstattung der Kursgebühren ebenfalls ausgeschlossen.

Eine Ausnahme gilt bei Umständen höherer Gewalt [Höhere Gewalt sind unabwendbare Ereignisse wie z.B. Naturkatastrophen jeder Art – Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche – aber auch niederer Zufall wie Brand, Verkehrsunfälle, Geiselnahmen, Krieg, Unruhe, Bürgerkrieg, Revolution, Terrorismus, Sabotage, Streiks, sofern diese bei einem Dritten stattfinden (nicht im Institut français oder von Seiten des Kunden als Privatperson oder Firma)]. Ggf. ist ein Nachweis erforderlich. Im Todesfall können die Rechtsnachfolger eines verstorbenen Kursteilnehmers die anteilige Rückerstattung der Kursgebühren für die nicht in Anspruch genommenen Kurssitzungen verlangen.

Außer in den o.g. Fällen kann für verpasste Kurssitzungen bzw. Kurssitzungen, an denen der Kunde nicht teilnehmen kann, kein Anspruch auf eine Gutschrift oder eine Teil-Erstattung der Kursgebühren geltend gemacht werden. Für verpasste Sitzungen können keine Ersatzstunde verlangt werden.

Wird bei einem Kurs die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält sich das Institut Français vor, den Kursbeginn auf ein späteres Datum zu verschieben, die Kursdauer zu verkürzen, Kurse zusammenzulegen oder gänzlich abzusagen. Im Falle der Stornierung eines Kurses durch das Institut werden die Kursgebühren in vollem Umfang zurückerstattet.

Das IF Mannheim kann auch beim Ausfall eines Kursleiters/einer Kursleiterin oder aus anderen Gründen, die ihm nicht zuzurechnen sind, vom Vertrag zurücktreten.

Aus einem triftigen Grund und in einem den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zumutbaren Umfang kann das IF Mannheim Ort und Zeitpunkt der Kurse ändern.

Unberührt bleibt das außerordentliche Kündigungsrecht aus wichtigem Grund.

Die Erstattung von Kursgebühren findet ausschließlich per Überweisung auf das Bankkonto des Kursteilnehmers statt.

3. Einzelcoaching und Kleingruppenunterricht (EC)

3.1 Leistungsumfang

Der Leistungsumfang ergibt sich aus dem unterzeichneten Anmeldeformular.

3.2. Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich schriftlich; das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular kann entweder per E-Mail oder per Post zurückgeschickt werden. Der Kunde kann sich auch im Institut Français Mannheim persönlich anmelden.

Die Abgabe eines Anmeldeformulars für einen Kurs gilt als Anmeldung und verpflichtet zur Zahlung des Teilnahmeentgelts, sobald die Anmeldebestätigung durch das IF Mannheim erfolgt ist.

3.3 Tarife und Zahlung

Der Kunde verpflichtet sich, die gesamte Kursgebühr innerhalb einer Woche nach Erhalt der Rechnung und spätestens vor Kursbeginn zu entrichten. Die Gebühr kann ausschließlich per Überweisung beglichen werden. Die Bankdaten des Instituts sind auf der Rechnung aufgeführt.

Beim Einzelunterricht gilt keine Ermäßigung außer für Kinder und Jugendliche.

Die gekauften Unterrichtseinheiten müssen vom Kursteilnehmer angemessen innerhalb eines Jahres verteilt und vor Ablauf des Vertrages abgehalten werden. Mit Ablauf dieses Zeitraums entfallen die nicht durchgeführten Unterrichtseinheiten ersatzlos. Sie können weder zu einem späteren Zeitpunkt wahrgenommen noch in einen neuen Vertrag übertragen werden. Es ist dem Institut logistisch nicht immer möglich, viele Unterrichtseinheiten in einem kurzen Zeitraum am Ende der Vertragslaufzeit zu organisieren. Das Institut kann in einem solchen Fall die Verfügbarkeit der Lehrkräfte bzw. des Kursraumes nicht garantieren.

3.4 Rücktrittsrecht, Storno-Bedingungen und Terminänderung

Der/Die Teilnehmende kann durch schriftliche Erklärung, welche spätestens 6 Werktage vor dem ersten Veranstaltungstermin beim IF Mannheim eingegangen sein muss, zurücktreten. In diesem Fall wird das Teilnahmeentgelt in vollem Umfang zurückerstattet. Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt.

Bei einem Rücktritt der 5 Werktage oder weniger bis zum Beginn des Kurses durch schriftliche Erklärung beim IF eingereicht wird, wird kein Teilnahmeentgelt zurückerstattet.

Nach Kursbeginn ist die Rückerstattung der Kursgebühren ebenfalls ausgeschlossen außer bei Umständen höherer Gewalt wie im Absatz „Gruppenunterricht – Stornierung – Rückerstattung“ aufgeführt. Im Todesfall können die Rechtsnachfolger eines verstorbenen Kursteilnehmers die anteilige Rückerstattung der Kursgebühren für die nicht in Anspruch genommenen Kurssitzungen verlangen.

Die Absage oder das Verschieben einer Kurssitzung innerhalb eines EC-Vertrags muss dem Dozenten/der Dozentin (an seine Email-Adresse) schriftlich spätestens einen Tag vor der Unterrichtseinheit (UE) mitgeteilt werden. Die Absage oder das Verschieben einer am Montag stattfindenden UE muss spätestens am vorherigen Freitag um 12 Uhr dem Dozenten/der Dozentin schriftlich mitgeteilt werden. Bei Nichtbeachtung dieser Frist bzw. Nicht-Erscheinen des Teilnehmers/der Teilnehmerin wird der Kurs vom Institut Français als erteilt und die UE als verbraucht angesehen.

Im Falle einer Verspätung des Kursteilnehmers wird die Sitzung nicht entsprechend verlängert. Im Falle einer Verspätung der Lehrkraft muss diese die verlorene Zeit jedoch wieder nachholen.

Für den Fall, dass der für den Kurs zuständige Dozent diesen nicht mehr geben kann (z.B. wegen Krankheit, Umzug oder aus Zeitmangel), kümmert sich das Institut Français um einen geeigneten Ersatz/eine geeignete Vertretung. Dieser Umstand berechtigt in keinem Falle zur Stornierung des Auftrages bzw. zur Erstattung der restlichen Kursgebühren. Nur wenn das IF Mannheim keinen Ersatz anbieten kann, wird das restliche Teilnehmerentgelt erstattet.

Aus einem triftigen Grund und in einem den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zumutbaren Umfang kann das IF Mannheim Ort und Zeitpunkt der Kurse ändern.

Eine Änderung des Kursortes muss vom Institut Français genehmigt werden.

Die Dozenten sind verpflichtet, alle individuellen Absprachen mit Ausnahme der Terminverschiebung über das IF Mannheim abzuwickeln.

Ist der Kursteilnehmer minderjährig, so hat jede Absage oder Änderung unter den angegebenen Fristen durch einen Erziehungsberechtigten in schriftlicher Form zu erfolgen.

4. Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzgesetz

Dieses betrifft die außerhalb unserer Geschäftsräume geschlossenen Verträge und Fernabsatzverträge, bei denen der Vertragsabschluss mittels Telefon, Telefax, Briefwechsel, E-Mail oder Internet zustande kam. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (IF Mannheim, D5, Museum Weltkulturen, 68159 Mannheim, Telefon 0621-293 2846, info@if-mannheim.eu) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. eines mit der Post versandten Briefes, per Telefon oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

In den Fällen des § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ist das Widerrufsrecht ausgeschlossen.

5. Urheberschutz/Datenschutz

Fotografieren und audiovisuelle Mitschnitte sind in den Kursen nicht gestattet. Ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung des IF Mannheim nicht vervielfältigt werden.

Die personenbezogenen Daten des Kunden werden gemäß den einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und der Datenschutz-Grundverordnung verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung auf der Website.

Der/Die Teilnehmer/in wird darauf hingewiesen, dass seine/ihre Daten elektronisch gespeichert werden und erklärt sich damit einverstanden. Das IF Mannheim speichert und verwendet die Daten nur zu den Zwecken, die bei der Kursanmeldung genannt wurden. Die Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Drei Jahre nach der letzten interaktiven Aktion werden die Daten gelöscht. Auskunft zu personenbezogenen Daten, Berichtigung oder Löschung der Daten können über die Mailadresse info@if-mannheim.eu oder per Post beantragt werden.

6. Haftung

Die Haftung des IF Mannheim für Schäden jedweder Art, soweit es sich nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen dem IF Mannheim Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

7. Online-Zahlungsmodalitäten

Der Anbieter akzeptiert folgende Zahlungsmittel:

a) Sofortüberweisung KLARNA

b) Kreditkarte VISA und MASTERCARD

Anfallende Bankgebühren gehen zu Lasten des Kunden.

8. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte

Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte stehen dem Kunden gegenüber dem Anbieter nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von dem Anbieter anerkannt sind.

9. Außergerichtliche Streitbeilegung

Aufgrund der am 09.01.2016 in Kraft getretenen Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten weisen wir den Kunden auf die Möglichkeit der sogenannten Online-Streitbeilegung hin. Hierfür hat die Kommission der Europäischen Union eine Plattform eingerichtet, die der Verbraucher zur außergerichtlichen Streitbeilegung nutzen kann. Einen Link zu dieser Plattform halten wir in unserem Impressum bereit.

10. Hinweis auf das Verbraucherschlichtungsverfahren

Aufgrund des am 01.02.2017 in Kraft tretenden § 36 Abs. 1 VSBG weisen wir den Kunden darauf hin, dass wir nicht am Streitschlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach dem Verbraucherschlichtungsgesetz beteiligt sind.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften, insbesondere des Staates in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

11.2 Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

11.3 Sollten einzelne Klauseln dieser AGB unwirksam sein oder werden, so werden sie durch die die gesetzliche Regelung ersetzt, von der sie abweichen.

Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Erfüllungsort ist Mannheim.

 

Stand: November 2021