In Memoriam 1870/71: Mannheim zwischen Mobilmachung, Kriegsalltag und Kriegserinnerung

4 Jun

Vortrag von Doreen Kelimes

 

„Die Entscheidung ist da, sie lautet Krieg!“, schrieb am 16. Juli 1870 das Mannheimer Journal. Am 19. Juli wurde offiziell von Frankreich an Preußen der Krieg erklärt. Nur vier Tage später war die badische Mobilmachung vollendet. In Mannheim waren die Tage des Krieges geprägt von massiven Truppendurchmärschen, der Behandlung von verwundeten deutschen und französischen Soldaten, von freiwilligen Hilfsleistungen und dem Gefühl zwischen Siegestaumel und Trauer um die gefallenen Soldaten. Ein Vortrag über die militärische Mobilmachung, den Kriegsalltag der Mannheimer Bevölkerung und die Erinnerung an einen längst vergessenen Krieg.

Mit musikalischer Umrahmung.

Termin          Montag, 15.07.2020
Zeit                18:00 – 20:00 Uhr
Ort                 MARCHIVUM, Archivplatz 1, Mannheim
Sprache        deutsch
Eintritt           frei
Kontakt         marchivum@mannheim.de

Eine Veranstaltung von MARCHIVUM in Kooperation mit den Mitveranstaltern der „Deutsch-Französischen Geschichte(n)“

Allgemein