4. Dezember

4 Dez

4. Dezember – Les santons de Provence

Regionale Weihnachtsbräuche in Frankreich

Wer sind eigentlich die Santons?

Bei den Santons handelt es sich um kleine Krippenfiguren, die aus Brotteig geformt werden und sobald sie getrocknet sind, bemalt werden. Diese weihnachtliche Tradition aus der Provence, entstand aus den Wirren der Französischen Revolution zum Ende des 18. Jahrhunderts, als die Kirchen geschlossen oder zweckentfremdet wurden und die grossen Krippen in den Kirchen nicht mehr aufgebaut wurden. So bastelten sich die Provenzalen ihre eigenen Krippen, die noch heute von den Santonniers in Aubage gefertigt werden und die Weihnachtsmärkte dieser Region prägen.

In der Anfangszeit gab es fast nur historisierende Figuren, zum Beispiel Bauern in der historischen Festtagstracht. Heute tauchen aber auch zeitgenössische Darstellungen, wie etwa „Touristen“ und „Fotografen“ auf.