24. September 2022 – Führung durch die Ausstellung „Museum Zeughaus – Meisterstücke aus den Sammlungen“

26 Jul

Speisen wie die Queen in der Kurpfalz

Seit wenigen Jahren dürfen die Reiss-Engelhorn-Museen eine um 1770 entstandene Wedgwood-Terrine – übrigens weltweit die älteste – ihr eigen nennen. Sie kam 2018 neben anderen Geschirren der Manufakturen Wedgwood, Leeds und Creil mit der Sammlung François de Poorter ans Haus.

Herr de Poorter entführt uns am 24.09.2022 ab 15:30 Uhr höchstpersönlich in das Jahr 1700, in welchem die königlichen Höfe noch aus Straßburger Fayence oder, wenn man sehr reich ist, aus chinesischem Porzellan essen. In der Keramikbranche tat sich zu dieser Zeit so Einiges! In ganz Europa wurde das Dünnwandiges cremefarbenes Steingut der 1759 von Iosiah Wedgwood in Staffordshire gegründeten Firma bald von der englischen Königin als Speisegeschirr genutzt (daher der Name Queens Ware). Sogar das russische Königshaus bestellte im späten 18. Jahrhundert ein Staatsservice aus Wedgwood.

Herr de Poorter teilt sein Wissen über die Wiederentdeckung des Porzellans in Deutschland, die Entdeckung der feinen Fayence in England und ihre Einflüsse zwischen Frankreich, England und Deutschland mit uns. Außerdem erzählt er uns mehr über die Revolution in der Keramikbranche, die in vollem Gange ist und berichtet uns alles über die Monopole, Geheimnisse, Kreationen, Konkurrenzen, Napoleons Blockade usw., die mit dieser in Verbindung stehen. Nun haben wir in Mannheim ein Rendezvous mit der Geschichte!

François de Poorter war lange Zeit Autodidakt im Bereich Handel, Architektur, Malerei, Literatur und Musik, bis er schließlich sein eigenes Unternehmen gründete. Seine Leidenschaft für Keramik entstand als er in den 70-er Jahren bei der Firma Degussa für die Abteilung Dekorationsfarben Gold und Silber für die Keramik- und Porzellanhersteller in Europa verantwortlich war.

Eine Veranstaltung vom Institut Français Mannheim in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim.

© Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Foto: Maria Schumann

 

Termin: Samstag, 24.September 2022, 15:30 Uhr
Ort: Museum Zeughaus C5, Treffpunkt: Museumskasse
Führung: François de Poorter
Sprache: Deutsch und Französisch
Eintritt: Einzelpreis: 3€, Gruppenermäßigung bei mind. 10 Personen: 2,50€ p.P.
Anmeldung: kultur@if-mannheim.eu