14. Dezember

14 Dez

14. Dezember – Le saviez-vous ?

Testen Sie Ihre Kenntnisse über französische Weihnachtsbräuche

 

S’embrasser sous le gui est un bon présage amoureux

Die Mistel war bei den Galliern eine heilige Pflanze (siehe Asterix und Obelix). Sie schrieben ihr die Heilung bestimmter Krankheiten und Schutzkräfte gegen Zaubersprüche zu. Wenn sich zwei Feinde unter dem Mistelzweig trafen, mussten sie bis zum nächsten Tag einen Waffenstillstand einhalten: Das ist der Ursprung des Mistelzweigs, der als Zeichen des Friedens und der Gastfreundschaft an Türen oder in der Mitte eines Raumes angebracht wurde.

Bis heute hängen in vielen Häusern Frankreichs in der Weihnachtszeit Mistelzweige in Türrahmen, da der Brauch perfekt zum Fest der Liebe passt. Man sagt, dass es Paaren Glück bringt, sich unter diesen Zweigen zu küssen. Steht eine junge Frau darunter, darf sie es nicht ablehnen, geküsst zu werden. Bleibt sie jedoch ungeküsst, wird sie im nächsten Jahr nicht heiraten.